Philips 2018 TVs unterstützen HDR10+ (Plus)

3
Fünf TV-Serien von Philips aus 2018 erhalten HDR10+ (Plus)
Fünf TV-Serien von Philips aus 2018 erhalten HDR10+ (Plus)

Philips (TP Vision) hat auf dem diesjährigen Launch-Event endlich Konkrete Informationen zur Unterstützung von HDR10+ (Plus) veröffentlicht. Fakt ist: Die komplette vorgestellte TV-Range für das Jahr 2018 wird das dynamische HDR-Format ab dem 2. Quartal 2018 unterstützen. 


Anzeige

HDR10+ ist ein rückwärtskompatibler Standard, der auf dem geläufigen HDR10 Standard aufsetzt. Während die „Basis-Version“ lediglich mit einem statischen Wert für das Tone-Mapping arbeitet, erlaubt es HDR10+ das Tone-Mapping (Helligkeitswerte) Szene-für-Szene oder sogar Bild-für-Bild festzulegen. Bedeutet: Noch mehr Details in hellen und dunklen Bildbereichen und natürlicheres Videomaterial wie es vom Regisseur oder Filmemacher vorgesehen wurde.

2018 Premium TVs erhalten HDR10+

Philips (TP Vision) integriert den neuen Standard vorerst nur in seine neuen 2018 Premium TV Geräte der 8303 und 8503 Serie (Nano ELED), sowie die OLED 803, OLED 873 und OLED 973 Modelle. Die Unterstützung wird aber erst im 2. Quartal 2018 angeboten, dies hängt womöglich mit der Verfügbarkeit und einem Android Update zusammen.

HDR10+ (Plus) Zusammenfassung
HDR10+ (Plus) Zusammenfassung

Voraussetzung für die Verarbeitung von HDR10+ Inhalten ist die P5 Perfect Picture Engine (Prozessor). Da bereits einige Modelle aus 2017 diesen neuen Prozessor nutzen, ist es auch nicht abwegig, dass auch diese Geräte HDR10+ nach einem Firmware-Update unterstützen. Es wäre auch unlogisch, wenn das 2017 Top-Modell 55POS9002 das dynamische HDR-Format nicht bekommt, die 65 Zoll Version, die in OLED 873 umbenannt wurde und erst 2018 auf den Markt erscheint den HDR10+ Support erhält. Philips möchte sich hier nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, der TV-Hersteller sondiert aber bereits Möglichkeiten und Szenarien, um ausgewählte 2017er Geräte via Update nachzurüsten.

Vorführungen auf dem Philips Launch-Event stimmten uns sehr positiv auf HDR10+ ein. Das lizenzfreie Format ist Definitiv eine Alternative zu Dolby Vision und kann mit Philips auf einen weiteren Partner in der Allianz zählen.

Philips TV-Lineup 2018 im Detail
Philips TV-Lineup 2018 im Detail
Philips 2018 TVs unterstützen HDR10+ (Plus)
2.4 (48.57%) 7 Bewertung[en]

3 KOMMENTARE

  1. Hallo ich habe den Philips 65OLED873 könnten Sie mir bitte sagen die richtig bildeistelung.Danke im vor aus.MFG.Herbert

  2. Frage: Wenn der 873er OLED ein „umgelabelter“ 9002 aus dem letzten Jahr, nur in 65 Zoll, ist, kommt dann ein LGD-Panel vom Vorjahr rein oder die aktuellen aus 2018?

  3. Toll Philips USA und Asien Dolby Vision und Philips Europa HDR10+. Zudem wird wohl HDR10+ nur in Europa interessant. In USA nur Samsung alleiniger TV Hersteller als Unterstützer.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here